Home

OASE des Friedens

1120 Wien, Zeleborgasse 22

Jeden Dienstag:
18.00 Uhr Rosenkranz,
18.30 Uhr hl. Messe,
anschl. Eucharistische Anbetung bis 21.00 Uhr


Herz-Jesu-Freitag:
18.00 Uhr Rosenkranz und
Beichtgelegenheit, 18.30 Uhr hl. Messe, anschließend Gebet bis 21.00 Uhr


Erster Samstag im Monat:
20.00 Uhr - ca. 24.00 Uhr gestaltetes Nachtgebet in den Anliegen der Gottesmutter


Eucharistische Anbetung: Montag: 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Spende

Durch Ihre Spende ermöglichen Sie unsere Arbeit!

 

Spendenkonto Österreich:

Oase des Friedens,
PSK, BLZ 60000, Kto. 7537806

 

Spendenkonto Deutschland:

Postbank NL München,
BLZ 70010080,Kto. 186352804

 

Spenden innerhalb der EU:

BIC: OPSKATWW, IBAN: AT826000000007537806

 

Herzlich willkommen in der OASE des Friedens
Botschaft vom 25.8.2014 und Betrachtung PDF Drucken E-Mail

Liebe Kinder!

Betet für meine Anliegen, denn Satan möchte meinen Plan, den ich hier habe, zerstören und euch den Frieden stehlen. Deshalb, meine lieben Kinder, betet, betet, betet, dass Gott durch jeden von euch wirken kann. Mögen eure Herzen offen sein für den Willen Gottes. Ich liebe euch und segne euch mit meinem mütterlichen Segen. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!

Botschaft der Königin des Friedens vom 25. August 2014

 

Mögen eure Herzen offen sein für den Willen Gottes

Betrachtung zur Botschaft von P. Peter Lier COp

 

Weiterlesen...
 
OASE 08/2014 PDF Drucken E-Mail

Ich will euch führen, ermutigen, lehren und trösten

Interview mit Ivan Dragicevic nlässlich des 33 Jahrestages der Ercheinungen der Gottesmutter in Medjugorje
Weiterlesen...
 
Schweizer Jugendbischof Marian Eleganti in Medjugorje PDF Drucken E-Mail

 

Weihbischof Marian Eleganti vom Bistum Chur ist Jugendbischof für die deutschsprachige Schweiz und den Tessin. In diesem Sommer begleitete er eine große Gruppe von Jugendlichen per Autobus zum Jugendfestival nach Medjugorje.

Im Gespräch mit Radio Maria Österreich sagte Bischof Eleganti:

Weiterlesen...
 
Gebetsmeinung des Hl. Vaters für September 2014 PDF Drucken E-Mail

1. Allgemeine Gebetsmeinung

Um Liebe und Unterstützung für geistig Behinderte.

 

2. Missionsgebetsmeinung

Das Evangelium inspiriere die Christen in ihrem Einsatz für die Armen.



 









 

 

 

 

 
Die wichtigste Botschaft der Gospa ist ihre Anwesenheit unter uns PDF Drucken E-Mail

 

Seit dem 25. Juni 1981 erlebt die Seherin Marija Pavlovic-Lunetti täglich eine Begegnung mit der Gottesmutter und überbringt seit 1. März 1984 besondere Botschaft, durch die uns die Gottesmutter zu einem geistlichen Leben anspornt. Anfangs schenkte uns die Gospa (im Kroatischen für Gottesmutter) diese Botschaft an jedem Donnerstag, seit Jänner 1987 an jedem 25. des Monats. Für die Leser der OASE gab Marija im Juli dieses Jahres das folgende Interview, in dem sie mit großer Dankbarkeit auf die 30 Jahre Erscheinungen zurückblickt.

 

Liebe Marija, die Erscheinungen von Medjugorje dauern jetzt schon 30 Jahre. Du bist eine der sechs Seher - hättest Du Dir am 25. Juni 1981 vorstellen können, dass die Gottesmutter so lange bei uns bleibt?

Niemand konnte sich das denken, dass die Mutter Gottes so lange bleiben würde. Als die Gospa am ersten Tag der Erscheinungen gekommen ist, haben wir angefangen, über andere Erscheinungen zu lesen, und gesehen, dass die Mutter Gottes überall nur kurze Zeit erschienen ist. Deshalb haben wir

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5
Copyright © 2014 Oase des Friedens. Alle Rechte vorbehalten.
 

Zeitschrift

Oase des Friedens

  • jeden Monat aktuell
  • Gedanken zur Botschaft
  • Glaubenszeugnisse
  • Termine
  • ...und vieles mehr

Leben im Rhythmus der Botschaften

Friedensgebet 2014

 

Friedensgebet 2014

Hilfsprojekte