OASE des Friedens – Oktober 2016

cover-oase-10-2016

Leben im Rhythmus der Botschaften

Abonnieren Sie unsere Zeitschriften und Unterstützen Sie unsere Arbeit.

 

Bestellungen:

Oase des Friedens
Zeleborgasse 22/4
1120 Wien.
FAX: 0043 1 8134982

Tausende Menschen waren auch dieses Jahr wieder zum „Message for you“ – Friedensgebet mit Kardinal Christoph Schönborn, Ivan Dragicevic, Jelena Vasilj und weiteren beeindruckenden Glaubenszeugen in den Wiener Stephansdom gekommen.

„Wir sind in Wahrheit eine Familie, eine Gebetsgruppe, eine lebendige Kirche, eine Kirche, die betet, eine Kirche, die auf den Ruf antwortet und das Evangelium lebt, eine Kirche, die das annimmt, wozu die Mutter uns ruft.“, bezeugte Ivan.

Ivan und Jelena berichteten über den Wunsch der Gospa, dass die Gläubigen gemeinsam beten. Menschen auf allen Kontinenten haben diese Einladung der Königin des Friedens gehört und begonnen, Gebetsgruppen zu bilden. Gemeinsam geben sie Antwort auf Jesu Wort in unserer Zeit: „Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt 18,20).

Die Berichte von Glaubenszeugen spannten einen weiten Bogen von Panama bis Syrien: P. Francisco berichtete, wie in seiner Heimatpfarre die Kirche von Medjugorje nachgebaut wurde und wie durch die Ereignisse von Medjugorje dem lateinamerikanischen Land, aus dem er stammt, große geistliche Fruchtbarkeit geschenkt wurde.

Und Juan Manuel Cotelo, Regisseur und Hauptdarsteller des faszinierenden Spielfilms „Mary`s Land“, bezeugte, wie Medjugorje ihn inspiriert hat, einen Film zu machen, der vom Wirken Gottes durch Maria im 21. Jahrhundert berichtet und die Botschaft der großen Marienheiligtümer Guadalupe, Fatima, Lourdes und Medjugorje zum Thema hat.

Die liturgischen Lesungen des Tages durchzogen wie ein Atem des Heiligen Geistes das Gebetstreffen: So überbrachte Ivan am Ende des Gottesdienstes eine Botschaft, die er während des Rosenkranzgebetes bei der Erscheinung von der Gospa empfangen hatte:

„Liebe Kinder! Heute möchte ich euch auf besondere Weise einladen, für alle Menschen zu beten, die leiden; für alle, die auf einem Kreuzweg gehen und Schmerzen leiden. Ich lade euch ein, für sie zu beten, dass sie ihr Kreuz annehmen können und dass sie durch ihr Kreuz zur Liebe kommen. Danke, liebe Kinder, dass ihr auch heute meinem Ruf gefolgt seid.“

Die Texte aus dem Buch Hiob, das wie kein anderes Buch der Bibel vom Leiden des Menschen spricht, waren dann auch Thema der Predigt von Kardinal Christoph Schönborn: „Was für ein Leid Hiob zu ertragen hat! Er kann nicht mehr. Es ist zu viel. Brüder und Schwestern, vielleicht gibt es auch unter euch welche, die sagen: „Ich kann nicht mehr. Es ist zu viel. Es ist zu viel.“ Wie viele Situationen gibt es in der heutigen Welt, wo man sagt: „Herr, es ist zu viel!“ Das Buch Hiob ist eine Einladung, dass wir nicht wegschauen, sondern dass wir hinschauen. Papst Franziskus lädt uns im Jahr der Barmherzigkeit ein, dass wir hinschauen: Schaut hin!“

Und dann der Kardinal im Blick auf Hiobs Vertrauen und seine Geduld: „Geduld macht uns Gott ähnlich. Gott ist mit uns geduldig. Der Herr weiß schon, warum er, auch was Medjugorje betrifft, so viel Geduld fordert – damit unser Herz bereit ist, damit unser Herz seinem Herzen ähnlich wird.“

Am Ende bat der Kardinal um das Gebet für Papst Franziskus: „Und bitte betet auch ganz besonders für den Heiligen Vater. Es schmerzt mich, dass er so viel angefeindet wird – innerhalb der Kirche.“

Schließen wir uns dem Gebet für den Heiligen Vater, der uns selbst darum bittet, mit ganzem Herzen an und empfehlen wir sein Wirken täglich dem Schutz der Gottesmutter an!

In dieser OASE lädt uns Prälat Dr. Johannes Gamperl ein, mit ihm die Worte der Gottesmutter zu betrachten.

Wir berichten ausführlich vom „Message for you“ – Friedensgebet im Wiener Stephansdom und geben die Berichte und Zeugnisse von Ivan, Ghandi und die Predigt von Kardinal Christoph Schönborn im Wortlaut wieder.

 

Viel Freude am Lesen und einen gesegneten Rosenkranzmonat an der Hand Mariens wünscht Ihnen

Christian Stelzer

Inhalt
  • Liebe Leser der Oase – Vorwort von Dr. Christian Stelzer
  • Gott wird euch nahe sein, Betrachtung zur Botschaft von Dr. Johannes Gamperl
  • „Durch die Gebetsgruppe lerne ich beten und blühe ich auf“ Bericht von Ivan Dragicevic
  • „Im Namen meiner syrischen Landsleute: Danke für Ihre Unterstützung“ : Ghandi Karnik
  • „Nichts macht uns Gott ähnlicher als die Geduld“ : Predigt von Kardinal Christoph Schönborn
  • Heiliger Gereon
  • Cenacolo beim Friedensgebet
  • „Mutter Teresa war für alle da“: Aus der Homilie von Papst Franziskus
  • Veranstaltungen
X