Habt keine Angst! Verkündet die gute Nachricht auf der ganzen Welt!

Beiträge aus Oase des Friedens

Habt keine Angst! Verkündet die gute Nachricht auf der ganzen Welt!

Erzbischof Henryk Hoser, Apostolischer Visitator für Medjugorje, feierte gemeinsam mit 59 konzelebrierenden Priestern die Christmette in der Pfarrkirche Medjugorje. Wir geben hier seine Predigt wieder.

„Christus, die Sonne der Gerechtigkeit, wurde uns von der Jungfrau Maria“, begann Erzbischof Hoser seine Predigt und rezitierte das Lied „Stille Nacht“, wobei er hervorhob, dass die große Weihnachtsliturgie mit der Mitternachtsmette beginnt, die wir auch die Messe der Hirten nennen.
Der Erzbischof betonte, wie wir uns auf diese Nacht freuten und dass es eine Zeit des Wartens gab.
„Es gab drei Nächte in der Geschichte der Menschheit, die dieser vorausgingen.“, sagte Henryk Hoser. Die erste war die Nacht der Schöpfung, als Gott sagte: „Es werde Licht.“ (Gen. 1,3); die zweite die Nacht Abrahams und die Nacht des Glaubens, als Gott sagte: „Sieh doch zum Himmel hinauf und zähl die Sterne. So zahlreich werden deine Nachkommen sein.“ (vgl. Gen 15,5).
So wurde Abraham der Vater aller Gläubigen. Die dritte Nacht war die Nacht des Auszugs aus Ägypten und der Befreiung von der Sklaverei, als Gott sagte: „Ich werde in dieser Nacht durch das Land Ägypten ziehen. Ich, der Herr, werde alle ägyptischen Gottheiten bestrafen.“ (vgl. Ex 6,6). Wir sind in der Nacht von Bethlehem, der Heiligen Nacht. Nach 33 Jahren irdischen Lebens desjenigen, der in dieser Nacht geboren wurde, kam die große Nacht der Auferstehung des Herrn.“, so Erzbischof Hoser, der dann ausführte….

Die Predigt von Erzbischof Hoser finden Sie in ihrer ganzen Länge in der Druckausgabe der OASE DES FRIEDENS 2020/1



X