Home Was ist die Oase

OASE des Friedens

1120 Wien, Zeleborgasse 22

Jeden Dienstag:
18.00 Uhr Rosenkranz,
18.30 Uhr hl. Messe,
anschl. Eucharistische Anbetung bis 21.00 Uhr


Herz-Jesu-Freitag:
18.00 Uhr Rosenkranz und
Beichtgelegenheit, 18.30 Uhr hl. Messe, anschließend Gebet bis 21.00 Uhr


Erster Samstag im Monat:
20.00 Uhr - ca. 24.00 Uhr gestaltetes Nachtgebet in den Anliegen der Gottesmutter


Eucharistische Anbetung: Montag: 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Spende

Durch Ihre Spende ermöglichen Sie unsere Arbeit!

 

Spendenkonto Österreich:

Oase des Friedens,
PSK, BLZ 60000, Kto. 7537806

 

Spendenkonto Deutschland:

Postbank NL München,
BLZ 70010080,Kto. 186352804

 

Spenden innerhalb der EU:

BIC: OPSKATWW, IBAN: AT826000000007537806

 

Was ist die Oase - Wir über uns PDF Drucken E-Mail
Die OASE DES FRIEDENS mit Sitz in Wien ist eine Gebetsgemeinschaft von Laien, Diakonen und Priestern, die im Jahr 1988 als Antwort auf die Ereignisse im herzegowinischen Dorf Medjugorje gegründet wurde.

 

In diesem Ort, zirka 25 Kilometer südwestlich von Mostar gelegen, berichteten erstmals am 24. Juni 1981 sechs Jugendliche, dass ihnen die Gottesmutter erscheint und die Menschen durch Botschaften zu Gebet, Fasten, Umkehr und Frieden aufruft. Die Erscheinungen dauern nach dem Zeugnis der Seher bis heute an und waren in den vergangenen 30 Jahren für Millionen Menschen aus der ganzen Welt Beweggrund, den entlegenen Ort in Bosnien und Herzegowina zu besuchen. Viele berichten, dort seelische und körperliche Heilung erfahren zu haben.

 

Die OASE DES FRIEDENS wurde von Mitgliedern des Gebetskreises „Maria, Königin des Friedens, Medjugorje“, gegründet, der sich seit August 1985 an jedem Donnerstag Abend in einer Kirche im Zentrum von Wien versammelt, um für den Frieden in der Welt und im Herzen der Menschen zu beten. Die Gläubigen wollen damit der Einladung der Königin des Friedens zu Gebet und Fasten für den Frieden folge leisten.

Die Mitglieder der Gebetsgemeinschaft OASE DES FRIEDENS treffen sich regelmäßig zum Gebet, zur Eucharistischen Anbetung und zur Feier der heiligen Messe. Durch das Abhalten von Gebetstreffen, Einkehrtagen und ein Schriftenapostolat wollen sie andere Menschen in ihrem Bemühen um ein Leben aus dem Glauben unterstützen.

 

Die OASE DES FRIEDENS setzt sich für karitative Projekte im In- und Ausland ein, die im Zusammenhang mit den Ereignissen von Medjugorje entstanden sind und durch welche die Liebe Gottes zu den Menschen sichtbar wird.

Im Jahr 1997 ermöglichten die Freunde der OASE DES FRIEDENS die Gründung einer Niederlassung der „Gemeinschaft Cenacolo“ für junge Menschen in Krisensituationen in Österreich. Die „Gemeinschaft Cenacolo“ wurde durch Medjugorje-Pilger weltweit bekannt. Die größte Niederlassung der Gemeinschaft befindet sich in Medjugorje.

Zur Zeit unterstützt die OASE DES FRIEDENS das Ernährungsprojekt „Mary`s Meals“, das 2002 durch schottische und afrikanische Medjugorje-Freunde anlässlich einer Hungerkatastrophe in Malawi gegründet wurde und derzeit täglich 580.000 Kindern in den ärmsten Ländern der Welt eine Mahlzeit in der Schule bereit stellt.

 

Die Oase des Friedens ist Mitglied des „Forums kirchlicher Erneuerungsbewegungen in der Erzdiözese Wien“ und seit dem 8. Dezember 1999 von Kardinal Dr. Christoph Schönborn als Vereinigung von Gläubigen bischöflich belobigt und empfohlen.

 
Copyright © 2014 Oase des Friedens. Alle Rechte vorbehalten.
 

Zeitschrift

Oase des Friedens

  • jeden Monat aktuell
  • Gedanken zur Botschaft
  • Glaubenszeugnisse
  • Termine
  • ...und vieles mehr

Leben im Rhythmus der Botschaften

Friedensgebet 2014

 

Friedensgebet 2014

Hilfsprojekte